Sollte die Rundmail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!
Für eine optimale Darstellung der Rundmail tragen Sie bitte newsletter@bvai.de in Ihr Adressbuch ein.


BAI Diversifikation zählt.

###:IF: last_name ######:IF: gender ###Sehr geehrte Frau###:ELSE:###Sehr geehrter Herr###:ENDIF:### ###last_name######:ELSE:###Sehr geehrte Damen und Herren###:ENDIF:###,

wir möchten Sie hiermit erneut auf die BAI AIC 2017 aufmerksam machen und auf das aktualisierte Programm sowie den neuen Trailer hinweisen, den Sie hier ansehen können. Die Konferenz findet am 23. und 24. Mai 2017 im Kap Europa in Frankfurt statt.

Unser Key-note Sprecher Dr. Thomas Schäfer, Hessischer Minister der Finanzen, wird die Konferenz am 23. Mai mit einem Vortrag zum Thema "Finanzstandort Deutschland: wo geht es hin in Zeiten von Brexit und Kapitalmarktunion?" eröffnen.

Im weiteren Programmverlauf finden Sie Fachvorträge zu den Themen

  • "Private Equity im Jahr 2025 – Was bleibt? Was ändert sich? - Ein Ausblick"
  • "Aktuelle Herausforderungen der Anlageklasse Infrastruktur – Ist/Soll-Vergleich - Lessons Learned in der Praxis"
  • "Private Debt in Europa und den USA – Entstehung, aktuelle Unterschiede, Vergleich und Ausblick"
  • "Senior Secured Loans: Vorteilhaftes Risiko-Rendite-Profil im Niedrigzinsumfeld"

Am ersten Veranstaltungstag findet zudem das mittlerweile etablierte Investorenpanel "Kapitalanlagestrategien im Krisen- und Niedrigzinsumfeld" statt.

Beim Get-together wird der Vortrag „Mythos Stradivari“ gehalten, musikalisch begleitet vom D.U.R. Quartett. Im Anschluss findet das Rahmenprogramm mit dem Investorendinner sowie den After Conference Drinks in der SkyBar des Hotels „Roomers“ statt.

Am Tag 2 eröffnet Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums Institut der deutschen Wirtschaft Köln, mit dem Vortrag „Veränderte Kulisse globaler Risiken – Implikationen für das Investitionsverhalten“ um 10:25 Uhr die Konferenz. Vorher haben institutionelle Investoren die Möglichkeit, sich im exklusiven Workshop zu den Themen liquide und illiquide Märkte auszutauschen.

Im weiteren Verlauf erwartet Sie das Panel „Die Asset-Management-Branche im digitalen Umbruch" sowie Vorträge zu den Themen

  • "Überwachung, Reporting und Risikosteuerung bei Alternative Investments – Was ist „State of the Art?"
  • "Going Transatlantic: Management und Vermarktung von Drittstaatenfonds"

Beendet wird die BAI AIC 2017 mit dem Vortrag „Ist die Finanzmarktregulierung zu weit gegangen?“ von Prof. Dr. Isabel Schnabel, Institut für Finanzmarktökonomie & Statistik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.ai-conference.com.

Hier können Sie die Konferenzbroschüre herunterladen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen die BAI-Geschäftsstelle unter events@bvai.de oder unter +49 (0) 228 969 87 0.

Mit freundlichen Grüßen,

Christina Gaul

Bundesverband Alternative Investments e.V.
Poppelsdorfer Allee 106
53115 Bonn
Germany
Phone +49 228-96987-0
Fax: +49 228-96987-90
Internet: www.bvai.de
Email: gaul@bvai.de  


Der Bundesverband Alternative Investments e. V. (BAI) ist die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investments-Branche in Deutschland. Der Verband versteht sich als Katalysator zwischen professionellen deutschen Investoren und anerkannten Anbietern von Alternative Investments-Produkten weltweit. Er setzt sich dafür ein, dass deutsche institutionelle bzw. professionelle Investoren ihre Kapitalanlage im Hinblick auf Alternative Investments, insbesondere mit Augenmerk auf die langfristige Sicherung der deutschen Altersvorsorge, einfacher und besser diversifizieren können. Der BAI fördert den Bekanntheitsgrad sowie das Verständnis für alternative Anlagen in der Öffentlichkeit und setzt sich für die wissenschaftliche Forschung ein. Er führt den Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern sowie den zuständigen Aufsichtsbehörden und pflegt den Austausch mit nationalen und internationalen Organisationen und Verbänden. Der Verband verfolgt das Ziel, gesetzliche Reformen sowie eine Rechtsfortbildung im Interesse der Mitglieder und deren Anleger zu erreichen und attraktive und international wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für die Anlage in Alternative Investments zu schaffen. Der Kreis der BAI-Mitglieder, die sich aus allen Bereichen des professionellen Alternative Investments-Geschäfts rekrutieren, ist auf 166 Unternehmen angewachsen.


Verantwortlich:
Bundesverband Alternative Investments e.V. | Poppelsdorfer Allee 106 | D-53115 Bonn
Telefon: +49(0)228-96987-0 | Fax: +49(0)228-96987-90 | info@bvai.de | www.bvai.de

© Bundesverband Alternative Investments e.V.

Dies ist eine Rundmail des Bundesverbands Alternative Investments e.V. (BAI). Wir hoffen, dass die aufgeführten Informationen für Sie nützlich sind. Sie erhalten diese E-Mail, entweder weil Sie sich für den BAI-Newsletter registriert haben oder weil Sie mit dem Bundesverband Alternative Investments e.V. in Korrespondenz oder Geschäftsverbindung standen oder stehen. Wir geben keine E-Mail-Adressen weiter. Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) respektiert Ihre Privatsphäre und möchte Ihre Zeit nicht durch unerwünschte E-Mails strapazieren. Wir weisen Sie deshalb auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO hin: Danach haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Sollten Sie widersprechen und künftig keine weiteren E-Mails von uns mehr erhalten wollen, füllen Sie bitte einfach das Abmeldeformular aus.