Sollte die Rundmail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!
Für eine optimale Darstellung der Rundmail tragen Sie bitte newsletter@bvai.de in Ihr Adressbuch ein.


BAI Diversifikation zählt.

###:IF: last_name ######:IF: gender ###Sehr geehrte Frau###:ELSE:###Sehr geehrter Herr###:ENDIF:### ###:IF: title ######title### ###:ENDIF:######last_name######:ELSE:###Sehr geehrte Damen und Herren###:ENDIF:###,

die BaFin hat die Fondsverbände gestern nachrichtlich informiert, dass der „FAQ zum Thema Auslagerung gemäß § 36 KAGB“ überarbeitet wurde (Geschäftszeichen WA 41-Wp 2137-2013/0036 vom 10.07.2013, geändert am 15.11.2017). Der überarbeitete FAQ ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/FAQ/faq_kagb_36_auslagerung_130710.html

Die inhaltlichen Änderungen betreffen die folgenden drei Punkte:

  • Q&A Nr. 1 (Tätigkeiten nach Anhang I Nr. 2 der AIFM-RL):

    a) Klarstellung, dass die Wahrnehmung der in Anhang I Nr. 2 der AIFM-Richtlinie genannten administrativen Funktionen durch Dritte entweder als Auslagerung der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) oder als bloßer Fremdbezug von Dienstleistungen anzusehen ist; in beiden Fällen bleibt die Kapitalverwaltungsgesellschaft für die ordnungsgemäße Erfüllung dieser Aufgaben durch den Dritten verantwortlich.

    b) Klarstellung, dass nach der Rechtsauffassung der BaFin der Vertrieb von Investmentanteilen durch Intermediäre regelmäßig nicht als Auslagerung anzusehen ist.

  • Q&A Nr. 6 (Auslagerungsanzeige): Erklärung der KVG, dass durch die Auslagerung keine Interessenkonflikte entstehen.

  • Q&A Nr. 11 (Briefkastenfirma): Anpassung an einen ESMA Q&A (ESMA Q&A on the application of the AIFMD, Section VIII: Delegation, Q&A no. 1 (ESMA34-32-352), wonach die Beurteilung, inwieweit die ausgelagerten Anlageverwaltungsfunktionen die zurückbehaltenen Portfolioverwaltungs- und Risikomanagementfunktionen übersteigen, fondsbezogen zu erfolgen hat (diese Beurteilung von ESMA ist indessen nicht neu, sondern datiert vom 30. September 2014).

Die übrigen Änderungen im FAQ Auslagerung sind redaktioneller Natur.

Die Änderungen sind grundsätzlich ab Veröffentlichung des geänderten FAQ auf der Internetseite der BaFin von den Kapitalverwaltungsgesellschaften zu beachten. Eine Ausnahme gilt lediglich für den Q&A Nr. 11; diesbezüglich wird den Kapitalverwaltungsgesellschaften ein Jahr ab Veröffentlichung des FAQ Zeit gegeben, um ihre Auslagerungsstrukturen an die geänderte Verwaltungspraxis der BaFin anzupassen.

Für Rückfragen steht die BAI-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Dornseifer
 - Rechtsanwalt -
Geschäftsführer

Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI)
Poppelsdorfer Allee 106
53115 Bonn
+49 (0)228-96987-0
dornseifer@bvai.de


Der Bundesverband Alternative Investments e. V. (BAI) ist die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investments-Branche in Deutschland. Der Verband versteht sich als Katalysator zwischen professionellen deutschen Investoren und anerkannten Anbietern von Alternative Investments-Produkten weltweit. Er setzt sich dafür ein, dass deutsche institutionelle bzw. professionelle Investoren ihre Kapitalanlage im Hinblick auf Alternative Investments, insbesondere mit Augenmerk auf die langfristige Sicherung der deutschen Altersvorsorge, einfacher und besser diversifizieren können. Der BAI fördert den Bekanntheitsgrad sowie das Verständnis für alternative Anlagen in der Öffentlichkeit und setzt sich für die wissenschaftliche Forschung ein. Er führt den Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern sowie den zuständigen Aufsichtsbehörden und pflegt den Austausch mit nationalen und internationalen Organisationen und Verbänden. Der Verband verfolgt das Ziel, gesetzliche Reformen sowie eine Rechtsfortbildung im Interesse der Mitglieder und deren Anleger zu erreichen und attraktive und international wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für die Anlage in Alternative Investments zu schaffen. Der Kreis der BAI-Mitglieder, die sich aus allen Bereichen des professionellen Alternative Investments-Geschäfts rekrutieren, ist auf 183 Unternehmen angewachsen.


Verantwortlich:
Bundesverband Alternative Investments e.V. | Poppelsdorfer Allee 106 | D-53115 Bonn
Telefon: +49(0)228-96987-0 | Fax: +49(0)228-96987-90 | info@bvai.de | www.bvai.de

© Bundesverband Alternative Investments e.V.

Dies ist eine Rundmail des Bundesverband Alternative Investments e.V.. Wir hoffen, dass die aufgeführten Informationen für Sie nützlich sind. Sie erhalten diese E-Mail, entweder weil Sie sich für ihn registriert haben oder weil Sie mit dem Bundesverband Alternative Investments e.V. in Korrespondenz oder Geschäftsverbindung standen oder stehen. Wir geben keine E-Mail-Adressen weiter. Der Bundesverband Alternative Investments e.V. respektiert Ihre Privatsphäre und möchte Ihre Zeit nicht durch unerwünschte E-Mails strapazieren. Wenn Sie künftig keine weiteren E-Mails von uns erhalten möchten, füllen Sie bitte das Abmeldeformular aus.