Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!


Für eine optimale Darstellung des Newsletters tragen Sie bitte newsletter@bvai.de in Ihr Adressbuch ein.


Infomail IX/2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der Veröffentlichung der EBA-Leitlinien zu Schattenbank-Exposures zieht die BaFin mit der Konsultation eines entsprechenden Rundschreibens nach. Darüber berichten wir im ersten Beitrag dieser Infomail. Auf internationaler Ebene startet das FSB eine Empfehlung zu Verwundbarkeiten und Schwachstellen in der Asset-Management-Branche. Der Verband wird sich dazu positionieren. Mitgliedsunternehmen sollten sich indessen ebenfalls frühzeitig in dieses Konsultationsverfahren einbringen, weil erwartungsgemäß zahlreiche FSB-Empfehlungen via IOSCO, europäische oder nationale Behörden mittelfristig jedes Asset-Management-Unternehmen betreffen wird.

 

Recht & Regulierung national

1. BaFin: Konsultation zu Obergrenzen für Risikopositionen gegenüber Schattenbankunternehmen 

 Relevanz für:

[x] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [x] Banken
[ ] Asset Services[ ] Consultants[ ] Versicherungen
[ ] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren

 

Am 22. Juni 2016 hat die BaFin einen Entwurf eines Rundschreibens zu den Obergrenzen für Risikopositionen gegenüber Schattenbankunternehmen veröffentlicht.

» weiterlesen...

 

2. BaFin: Rundschreiben zum Videoidentifizierungsverfahren

 Relevanz für:

[x] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [x] Banken
[x] Asset Services[ ] Consultants[x] Versicherungen
[x] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren

 

Am 10. Juni 2106 hat die BaFin ein Rundschreiben zu den Anforderungen an die Nutzung von Videoidentifizierungsverfahren bei der Kontoeröffnung veröffentlicht.

» weiterlesen...

 

Recht & Regulierung Europa/International

 

1. ESMA: Stellungnahme zu ITS zur MAR

 Relevanz für:

[x] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [x] Banken
[ ] Asset Services[ ] Consultants[ ] Versicherungen
[ ] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren


ESMA hat am 17. Juni 2016 eine Stellungnahme zur Offenlegung von Insiderinformationen unter der Marktmissbrauchsverordnung (Market absue regulation – MAR) veröffentlicht.

» weiterlesen...

 

2. ESMA: Steven Maijoor äußerst sich zu technischen Standards zu MiFID II

 Relevanz für:

[x] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [x] Banken
[x] Asset Services[ ] Consultants[ ] Versicherungen
[ ] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren

 

Steven Maijoor, Vorsitzender von ESMA, hat sich am 21. Juni 2016 zu den von ECON kritisierten technischen Standards zu MiFID II vor dem EU-Parlament geäußert.

» weiterlesen...

 

3. ESMA: Kandidatensuche für Gruppe von Wirtschaftsberater

 Relevanz für:

[ ] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [ ] Banken
[ ] Asset Services[x] Consultants[ ] Versicherungen
[ ] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren

 

ESMA hat am 21. Juni 2016 einen Aufruf gestartet, sich für die Gruppe von Wirtschaftsberater zu bewerben, welche eine Expertengruppe von Stakeholdern darstellt, die ESMAs Komitee für Markt- und Wirtschaftsanalyse (CEMA) unterstützt.

» weiterlesen...

 

4. EU-Kommission: Öffentliche Konsultation zur Evaluierung der Richtlinie über Finanzkonglomerate

 Relevanz für:

[x] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [x] Banken
[ ] Asset Services[ ] Consultants[x] Versicherungen
[ ] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren

 

Die EU-Kommission hat am 9. Juni 2016 eine bis zum 20. September 2016 laufende Konsultation zur Evaluierung der Richtlinie über Finanzkonglomerate gestartet.

» weiterlesen...

 

5. FSB: Konsultation zu Empfehlungen zu strukturellen Schwachstellen bei Asset-Management-Aktivitäten

 Relevanz für:

[x] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [x] Banken
[ ] Asset Services[ ] Consultants[x] Versicherungen
[ ] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren

 

Das Financial Stability Board (FSB) hat am 22. Juni 2016 eine öffentliche Konsultation zu politischen Empfehlungen im Hinblick auf strukturelle Schwachstellen bei Aktivitäten im Asset Management veröffentlicht.

» weiterlesen...

 

6. IOSCO: Empfehlungen zu Datenlücken in der Asset-Management-Branche

 Relevanz für:

[x] Asset Manager   [ ] Anwaltskanzleien  [ ] Banken
[ ] Asset Services[ ] Consultants[ ] Versicherungen
[ ] Vertrieb[ ] Wirtschaftsprüfer[ ] Investoren

 

Die International Organization of Securities Commissions (IOSCO) hat am 22. Juni 2016 auf ihre Prioritäten im Hinblick auf Datenlücken in der Asset-Management-Branche hingewiesen.

» weiterlesen...

 

BAI Publikationen & Presseberichterstattung

» weiterlesen...

BAI Events und Termine der Geschäftsstelle

 

BAI Insight 34

Mittwoch, 6. Juli 2016 in Frankfurt

CAIA/BAI Educational Events

Dienstag, 5. Juli 2016 in München
Mittwoch, 6. Juli 2016 in Frankfurt

Medienkooperationen

Bis zu 25 % Rabatt für BAI-Mitglieder bei diversen Veranstaltungen

Der BAI ist Medienpartner u.a. bei den folgenden Events:

» weiterlesen...

Kontakt

RA Frank Dornseifer, Geschäftsführer

RA (CH) Michael Bommer, Referent Recht & Policy

Rechtsreferendar Chris Burchardt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Poppelsdorfer Allee 106

D-53115 Bonn

 

Telefon: +49(0)228-96987-0
Fax: +49(0)228-96987-90
E-Mail: info@bvai.de


Verantwortlich:
Bundesverband Alternative Investments e.V. | Poppelsdorfer Allee 106 | D-53115 Bonn
Telefon: +49(0)228-96987-0 | Fax: +49(0)228-96987-90 | info@bvai.de | www.bvai.de


© Bundesverband Alternative Investments e.V.

Dies ist eine Rundmail des Bundesverbands Alternative Investments e.V. (BAI). Wir hoffen, dass die aufgeführten Informationen für Sie nützlich sind. Sie erhalten diese E-Mail, entweder weil Sie sich für den BAI-Newsletter registriert haben oder weil Sie mit dem Bundesverband Alternative Investments e.V. in Korrespondenz oder Geschäftsverbindung standen oder stehen. Wir geben keine E-Mail-Adressen weiter. Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) respektiert Ihre Privatsphäre und möchte Ihre Zeit nicht durch unerwünschte E-Mails strapazieren. Wir weisen Sie deshalb auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO hin: Danach haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Sollten Sie widersprechen und künftig keine weiteren E-Mails von uns mehr erhalten wollen, füllen Sie bitte einfach das Abmeldeformular aus.