Sollte die Rundmail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!
Für eine optimale Darstellung der Rundmail tragen Sie bitte newsletter@bvai.de in Ihr Adressbuch ein.


BAI Diversifikation zählt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der diesjährigen Mitgliederversammlung haben wir Sie bereits kurz über die geplante BAI-Studie zum Private Debt Markt in Deutschland informiert. Daran anknüpfend möchten wir Ihnen nunmehr zum einen weitere Informationen zu der geplanten Studie zukommen lassen und Sie zum anderen um Ihre Mitwirkung und Unterstützung bitten.

Zu Gegenstand und Ziel der Studie:

Zielsetzung der Studie ist es, einen dezidierten Überblick über den Corporate Private Debt Markt in Deutschland zu gewinnen, also zum einen über die hier tätigen Asset Manager, zum anderen über Marktvolumina, Transaktionen und Unternehmen, die Private Debt Finanzierungen in Anspruch nehmen. Darüber hinaus wollen wir in Erfahrung bringen, in welchem Umfang und mit welchem Fokus institutionelle Investoren in Deutschland in Private Debt investieren. Unser Eindruck ist, dass der deutsche Markt hier noch relativ intransparent ist und Daten, die einschlägige Analysehäuser und Datenanbieter zur Verfügung stellen, den deutschen Markt nur rudimentär abbilden. Wir werden daher auch versuchen, mit einschlägigen Datenanbietern und Analysehäusern – soweit gewünscht – zusammenzuarbeiten. Ebenso streben wir eine Kooperation mit dem Alternative Credit Council an, der im letzten Jahr die Studie „Financing the Economy“ publiziert hat und die kurz auch auf den deutschen Private Debt Markt eingeht. Ebenso denkbar und gewünscht ist eine Kooperation mit der Creditreform, die seit mehreren Jahren den deutschen – und europäischen – Markt für Kreditfonds beobachtet und analysiert. Die genaue Ausgestaltung dieser Kooperationen werden wir in einer verbandsinternen Steuerungsgruppe und dem die Studie durchführenden Dienstleister abstimmen, s. nachfolgend.   

Zum Verfahren:

Mit der Durchführung der Studie möchten wir ein Unternehmen – gerne aus dem BAI Mitgliederkreis – beauftragen, welches über einschlägige Erfahrung und Expertise im (Corporate) Private Debt Markt verfügt, gleichzeitig eine derartige Studie zeitnah und mit der gebotenen Objektivität, also ohne Interessenkonflikte, durchführen kann. BAI-Mitgliedsunternehmen können diesbezüglich ab sofort Ihr Interesse bei der Geschäftsstelle (Ansprechpartner ist der Unterzeichner) bekunden. 

In einem ersten Schritt möchten wir daher kurzfristig die Steuerungsgruppe (maximal 5 Teilnehmer + Vertreter aus dem BAI Investorenbeirat) einsetzen, in der zum einen die Themen und Inhalte der geplanten Studie vorabgestimmt werden, zum anderen auch die Auswahl des Unternehmens erfolgen soll, welches dann die Studie durchführt. Die Steuerungsgruppe soll zudem Zwischenergebnisse der Studie evaluieren, damit auch alle relevanten Themen und Aspekte im finalen Bericht berücksichtigt werden. Mitgliedsunternehmen, die in der Steuerungsgruppe mitwirken möchten, können sich auch ab sofort an den Unterzeichner wenden. 

Die Studie selbst sollte dann zunächst auf Grundlage standardisierter Fragebögen für Asset Manager, Investoren und Unternehmen erfolgen, komplettiert durch Einzelinterviews mit einschlägigen Stakeholdern. Hier sind alle einschlägigen Mitgliedsunternehmen, assoziierte Investoren, etc. aufgerufen, an dieser Umfrage dann teilzunehmen, damit die Ergebnisse auch tatsächlich die Transparenz des deutschen Marktes erhöhen und natürlich repräsentativ sind. Schwerpunkt der Studie sollte nach derzeitigen Überlegungen, wie bereits ausgeführt, der Bereich Corporate Private Debt sein. Infrastruktur Debt oder Real Estate Debt könnten zu einem späteren Zeitpunkt nachfolgen.

Für die Durchführung der Studie und Erstellung des Berichtes setzen wir vorläufig – je nach Kapazitäten bei dem zu beauftragenden Dienstleister - einen Zeitraum von ca. 3-4 Monaten an. Auch dies bedarf der Abstimmung in der Steuerungsgruppe.

Sponsormöglichkeiten:

Da es bei Studien dieser Art nicht unüblich ist, dass diese mit der finanziellen Unterstützung von Sponsoren erstellt werden, ist dies eine Option, die wir uns auch für diese Studie offenhalten wollen. Bei Interesse Ihrerseits, diese Studie finanziell zu unterstützen, können Sie sich auch unmittelbar an den Unterzeichner wenden.

Bei Rückfragen oder Vorschlägen bzw. Anregungen zur Studie und zu Inhalten und dem Verfahren stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße,

Frank Dornseifer

- Rechtsanwalt -
Geschäftsführer
Bundesverband Alternative Investments e.V.
Poppelsdorfer Allee 106
53115 Bonn
Germany
Phone +49 228-96987-0
Fax: +49 228-96987-90
www.bvai.de
dornseifer@bvai.de


Der Bundesverband Alternative Investments e. V. (BAI) ist die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investments-Branche in Deutschland. Der Verband versteht sich als Katalysator zwischen professionellen deutschen Investoren und anerkannten Anbietern von Alternative Investments-Produkten weltweit. Er setzt sich dafür ein, dass deutsche institutionelle bzw. professionelle Investoren ihre Kapitalanlage im Hinblick auf Alternative Investments, insbesondere mit Augenmerk auf die langfristige Sicherung der deutschen Altersvorsorge, einfacher und besser diversifizieren können. Der BAI fördert den Bekanntheitsgrad sowie das Verständnis für alternative Anlagen in der Öffentlichkeit und setzt sich für die wissenschaftliche Forschung ein. Er führt den Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern sowie den zuständigen Aufsichtsbehörden und pflegt den Austausch mit nationalen und internationalen Organisationen und Verbänden. Der Verband verfolgt das Ziel, gesetzliche Reformen sowie eine Rechtsfortbildung im Interesse der Mitglieder und deren Anleger zu erreichen und attraktive und international wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für die Anlage in Alternative Investments zu schaffen. Der Kreis der BAI-Mitglieder, die sich aus allen Bereichen des professionellen Alternative Investments-Geschäfts rekrutieren, ist auf 181 Unternehmen angewachsen.


Verantwortlich:
Bundesverband Alternative Investments e.V. | Poppelsdorfer Allee 106 | D-53115 Bonn
Telefon: +49(0)228-96987-0 | Fax: +49(0)228-96987-90 | info@bvai.de | www.bvai.de

© Bundesverband Alternative Investments e.V.

Dies ist eine Rundmail des Bundesverbands Alternative Investments e.V. (BAI). Wir hoffen, dass die aufgeführten Informationen für Sie nützlich sind. Sie erhalten diese E-Mail, entweder weil Sie sich für den BAI-Newsletter registriert haben oder weil Sie mit dem Bundesverband Alternative Investments e.V. in Korrespondenz oder Geschäftsverbindung standen oder stehen. Wir geben keine E-Mail-Adressen weiter. Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) respektiert Ihre Privatsphäre und möchte Ihre Zeit nicht durch unerwünschte E-Mails strapazieren. Wir weisen Sie deshalb auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO hin: Danach haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Sollten Sie widersprechen und künftig keine weiteren E-Mails von uns mehr erhalten wollen, füllen Sie bitte einfach das Abmeldeformular aus.