Sollte die Rundmail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!
Für eine optimale Darstellung der Rundmail tragen Sie bitte newsletter@bvai.de in Ihr Adressbuch ein.


BAI Diversifikation zählt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der BAI, die Uni Oldenburg und SOF laden Sie herzlich ein zum Webinar mit dem Thema: „Look Through im Investmentprozess & Reporting für Alternative Investments“.

Im Zeitalter von (digitaler) Vernetzung sind Daten DER Rohstoff des 21ten Jahrhunderts. Die Gesetzgeber haben diesen Trend bereits längst erkannt und u.a. in der Regulierung verankert. So ist das Look-Through-Prinzip eine zentrale Anforderung für die Berechnung von aufsichtsrechtlichen Kapitalanforderungen, das externe Reporting und den internen Investment- und Risikomanagementprozess. Hiernach müssen Investment-Risiken grundsätzlich auf Basis der „untersten Ebene“ von Investment-Strukturen erfasst werden, was eine Vielzahl von inhaltlichen und prozessualen Fragen in der Praxis aufwirft. In unserem interaktiven Webinar stellen wir Ihnen aktuelle Praxisthemen für institutionelle Anleger dar und diskutieren mögliche Lösungsansätze mit Ihnen.

Das Webinar findet statt am Donnerstag, den 30. August 2018 von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Agenda:

1. Anforderungen Look-Through unter Solvency 2/1/VAG und Basel III/CRR

2. Kapitalanforderungen & Reporting am Beispiel von Solvency II Säulen 1 & 3
2.1 Durchschaupflicht
2.2 Beispiel: Private Debt Fonds
2.3 Beispiel: Private Equity Dachfonds
2.4 Folgen der Durchschau für die Kapitalanforderung
2.5 Herausforderungen und Lösungen im Reporting

3. Risikomanagement am Beispiel von Solvency II Säule 2
3.1 Pre-Investment-Einbindung im Fonds
3.2 Internes Rating
3.3 Überwachung und Stresstests

4. Fazit

5. Q&A


Das vollständige Programm finden Sie hier.

<<BAI Webinar - Programm>>

Eine Anmeldung zum Webinar ist ausschließlich über folgenden Link direkt bei der Uni Oldenburg vorzunehmen:

Anmeldung zum Webinar

Hier können Sie über die Funktion "In meinen Kalender kopieren" den Termin in Outlook übernehmen.

Wir stehen Ihnen bei Fragen selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Frank Dornseifer
- Rechtsanwalt -
Geschäftsführer
Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI)
Poppelsdorfer Allee 106
53115 Bonn
+49 (0)228-96987-0
dornseifer@bvai.de

 


Der Bundesverband Alternative Investments e. V. (BAI) ist die zentrale Interessenvertretung der Alternative Investments-Branche in Deutschland. Der Verband versteht sich als Katalysator zwischen professionellen deutschen Investoren und anerkannten Anbietern von Alternative Investments-Produkten weltweit. Er setzt sich dafür ein, dass deutsche institutionelle bzw. professionelle Investoren ihre Kapitalanlage im Hinblick auf Alternative Investments, insbesondere mit Augenmerk auf die langfristige Sicherung der deutschen Altersvorsorge, einfacher und besser diversifizieren können. Der BAI fördert den Bekanntheitsgrad sowie das Verständnis für alternative Anlagen in der Öffentlichkeit und setzt sich für die wissenschaftliche Forschung ein. Er führt den Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern sowie den zuständigen Aufsichtsbehörden und pflegt den Austausch mit nationalen und internationalen Organisationen und Verbänden. Der Verband verfolgt das Ziel, gesetzliche Reformen sowie eine Rechtsfortbildung im Interesse der Mitglieder und deren Anleger zu erreichen und attraktive und international wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für die Anlage in Alternative Investments zu schaffen. Der Kreis der BAI-Mitglieder, die sich aus allen Bereichen des professionellen Alternative Investments-Geschäfts rekrutieren, ist auf 194 Unternehmen angewachsen.


Verantwortlich:
Bundesverband Alternative Investments e.V. | Poppelsdorfer Allee 106 | D-53115 Bonn
Telefon: +49(0)228-96987-0 | Fax: +49(0)228-96987-90 | info@bvai.de | www.bvai.de

© Bundesverband Alternative Investments e.V.

Dies ist eine Rundmail des Bundesverbands Alternative Investments e.V. (BAI). Wir hoffen, dass die aufgeführten Informationen für Sie nützlich sind. Sie erhalten diese E-Mail, entweder weil Sie sich für den BAI-Newsletter registriert haben oder weil Sie mit dem Bundesverband Alternative Investments e.V. in Korrespondenz oder Geschäftsverbindung standen oder stehen. Wir geben keine E-Mail-Adressen weiter. Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) respektiert Ihre Privatsphäre und möchte Ihre Zeit nicht durch unerwünschte E-Mails strapazieren. Wir weisen Sie deshalb auf Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO hin: Danach haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Sollten Sie widersprechen und künftig keine weiteren E-Mails von uns mehr erhalten wollen, füllen Sie bitte einfach das Abmeldeformular aus.