Moritz, Joachim, Klebeck, Ulf und Thomas A. Jesch (Hrsg.): Frankfurter Kommentar zum Kapitalanlagerecht, Band 1. Deutscher Fachverlag 2016.

INHALT
Die europarechtlichen Vorgaben der viel beachteten und diskutierten AIFM- FM- RL (Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds) hat der deutsche Gesetzgeber zum Anlass genommen, das deutsche Investmentrecht insgesamt auf ein neues Rechtsfundament zu stellen.
Der Band 1 des Frankfurter Kommentars zum Kapitalanlagerecht kommentiert das am 22.7.2013 in Kraft getretene Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Das KAGB löst dabei nicht nur das Investmentgesetz mit seinem beschränkten Anwendungsbereich ab, sondern zielt auf ein geschlossenes Regelwerk für Investmentfonds und ihre Manager. Unter Aufhebung des Investmentgesetzes werden nicht nur die Regelungen zur Umsetzung der OGAW-RL in das KAGB integriert und in Umsetzung der AIFM-RL umfassende Regelungen für Manager von sog. AIF (alternativen Investmentfonds) geschaffen, sondern auch eine Regulierung der offenen und geschlossenen Investmentfonds selbst ist im KAGB vorgesehen. Angesehene Wissenschaftler und Praktiker gewährleisten eine umfassende und praxisnahe Kommentierung der komplexen Materie – bereits unter Berücksichtigung des OGAW-V-UmsG.

Band 2 kommentiert das am 24.12.2013 in Kraft getretene Investmentsteuergesetz (InvStG). Sämtliche Fragestellungen der Investmentbesteuerung werden durch auf diesem Gebiet besonders erfahrene Autoren erläutert. Band 3 des Frankfurter Kommentars zum Kapitalanlagerecht behandelt das Recht der Asset-Klassen, u.a. durch Beiträge maßgeblicher Praktiker mit langjähriger Erfahrung bei der Umsetzung entsprechender Strukturen.

ZIELGRUPPEN
Kapitalanlagegesellschaften, Emissionshäuser, Investmentfonds, Initiatoren geschlossener Fonds, private und institutionelle Investoren, Geschäfts- und Investmentbanken, Vermittler von Kapitalanlagen, Asset Manager, Depotbanken, Versicherungen, Pensionsfonds sowie Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, ebenso wie Bankenverbände, Aufsichts- und Finanzbehörden.

HERAUSGEBER UND AUTOREN
Joachim Moritz war Mitglied des VIII. Senats am Bundesfinanzhof in Mün- chen und praktiziert jetzt als Rechtsanwalt und Steuerberater im Münchener Büro von Allen & Overy. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen. Dr. Ulf Klebeck ist General Counsel bei Woodman Asset Management mit Sitz in Zürich, Schweiz. Er ist spezialisiert auf Fondsstrukturierungen für in- und ausländische institutionelle und private Investoren. Dr. Thomas A. Jesch ist Rechtsanwalt in Frankfurt und praktiziert in den Bereichen Steuerrecht, Fondsstrukturierung und Private Equity.